„Die Gemeinde ist mir wichtig, weil ich mich unter Gottes Wort stelle, sein Wort mich über die Woche trägt und ich gemeinsam mit der Gemeinde beten, singen, trauern und fröhlich sein kann.
Wenn ich an die Gemeinde denke, dann denke ich an eine sehr lebendige Gemeinde, die in ihrer Vielfalt alle Generationen anspricht und das kulturelle Leben in unserer Stadt bereichert.“
Gisela S., 71

„Für mich ist unsere Gemeinde wie eine große Familie. Kunterbuntes Leben! Ich freue mich über lebensnahe Predigten und über lebendiges Gemeindeleben auch bis in den Alltag.“

Christiane W., 52

„Ich kam fremd und wurde aufgenommen, weil wir Schwestern und Brüder in Christo sind. Zunehmend konnte ich mich einbringen und die Gemeinschaft bereichern. Bei langer Krankheit hat mir die Anteilnahme der Gemeinde sehr gut getan, wir sprechen die gleiche Sprache.”

Renate H., 71

„Wenn ich an die Gemeinde denke, fällt mir ein: Jugend, Spaß, Musik, Alt und Jung, Gemeinschaft.“

Christian B., 20

„Ich gehe in die Gemeinde, weil ich weiß das ich hier richtig bin. Schöne Gemeinschaft.“

Moritz W., 13

„Ich liebe die Gemeinde, weil sie meine eigene Familie verbindet. Von meinem dreijährigen Sohn bis zu meiner 20-jährigen Tochter können wir alle gemeinsam teilnehmen.“

Anne, 46

„Wenn ich an die Gemeinde denke, denke ich an die Freude und den Zusammenhalt der Gemeindemitglieder untereinander. Aber auch an Hilfe durch Spenden, für Menschen die nicht so viel Glück wie wir hatten.“

Michael S., 41

„Es ist immer wichtig, dass Alt und Jung zusammen sind. Deshalb finde ich dieses schön.“

Heinrich K., 72

„Mir ist die Gemeinde wichtig, weil ich mit Leuten, denen ich vertraue, über Gott reden, sie mir mit Problemen in allen Lebenslagen helfen und ich mich dort wohl fühle.“

Philipp S., 15

„Toll ist das Seniorensingen und der Gospelchor.“

Alice B., 83

Besondere Zeiten sind das.
Auf Anweisung der Landeskirche fallen alle Veranstaltungen, alle Gruppen und Kreise aus. Dies gilt zunächst bis Ostern.

Über alle Neuigkeiten und Angebote informiert ein neu eingerichteter Newsletter-Service der Gemeinde, den Sie hier bestellen können.

Besondere Zeiten brauchen aber auch einen besonderen Zusammenhalt. Der Abbruch aller Sozialkontakte kann unmöglich das Gebot der Stunde sein. Es muss nur anders gehen. Darum: Ruft einander an!

  • Wer Hilfe geben will und kann beim Einkaufen, bei der Kinderbetreuung … das Gemeindebüro führt eine Liste der Nachbarschaftshilfe. Wer Hilfe braucht, rufe einfach dort an. Frau Schneider ist im Homeoffice, aber weiterhin wie gewohnt erreichbar über 039454 42676.
  • Pfarrer Wachter wird jeden Tag von 17.oo – 18.3o Uhr in der Kirche sein.
  • Auch sonntags wird die Kirche zur Gottesdienstzeit geöffnet sein.
  • Geistliche Impulse über Texte aus dem Markus-PROJEKT gibt es auf unserem YouTube-Kanal.

Halten wir zusammen!!!

OnlineKindergottesdienst

YouTube-Kanal: https://www.youtube.com/channel/UCsnIncp_DV3YPMkif-4Npgg

Jahresrückblick 2019

Vorschlag: Musik abspielen und in der Vollbild-Ansicht anschauen (letztes Icon in der Reihe).

Den Jahresrückblick gibt es auch als PowerPoint Datei.

Newsletter

Dieser Newsletter wird nicht regelmäßig verschickt und ist vornehmlich als Kommunikationsmedium für wichtige Angelegenheiten der Stadtkirche, wie zum Beispiel für kurzfristige Änderungen oder Bekanntgaben gedacht.
Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in in den Datenschutzbestimmungen

zum Nachlesen: