„Die Gemeinde ist mir wichtig, weil ich mich unter Gottes Wort stelle, sein Wort mich über die Woche trägt und ich gemeinsam mit der Gemeinde beten, singen, trauern und fröhlich sein kann.
Wenn ich an die Gemeinde denke, dann denke ich an eine sehr lebendige Gemeinde, die in ihrer Vielfalt alle Generationen anspricht und das kulturelle Leben in unserer Stadt bereichert.“
Gisela S., 71

„Ich liebe die Gemeinde, weil sie meine eigene Familie verbindet. Von meinem dreijährigen Sohn bis zu meiner 20-jährigen Tochter können wir alle gemeinsam teilnehmen.“

Anne, 46

„Die Gemeinde ist mir wichtig, weil ich mich mit einbringen kann mit dem was ich kann und es mir Freude macht anderen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern!“

Christian B., 20

„Ich geh gern in die Gemeinde, weil es hier um Jesus geht.“

Robert W., 27

„An dem Gemeindeleben finde ich gut, dass alle Generationen aktiv mit hineingenommen sind.“

Inge W., 56

„Wenn ich an die Gemeinde denke, fällt mir ein: Jugend, Spaß, Musik, Alt und Jung, Gemeinschaft.“

Christian B., 20

„Ich freue mich jeden Sonntag auf den Gottesdienst, die Gemeinschaft und die klare Predigt.“

Christian W., 52

„Wenn ich an unsere Gemeinde denke, denke ich an eine Gemeinschaft von Menschen aller Altersgruppen.“

Moritz W., 13

„Mir ist in der Gemeinde wichtig, dass Jung und Alt das Gemeindeleben gemeinsam gestalten. Es sollen gute Traditionen erhalten bleiben und neue Formen und Gedanken mit einfließen.”

Gerhard B., 75

„Ich genieße den Spaß den wir dienstags, mittwochs oder donnerstags haben wenn wir bei den Angeboten für die Kinder und Jugendlichen sind.“

Moritz W., 13

Unter Freunden

„Ich bin mitten unter euch“ – sagt Jesus zu seinen Freunden über die Gemeinde, die sich nach seinem Namen nennt. Das erhoffen, erbitten und erleben wir in unseren Gemeinden im landschaftlich beeindruckenden Oberharz.

Gottes Wort ist das Zentrum dessen, was wir tun. Täglich fordert es den heraus, der es mit offenem Herzen hört, so etwa in der Tageslosung der Herrnhuter Brüder:

Tageslosung

So fürchte dich nun nicht, denn ich bin bei dir.

Jesaja 43,5

Wir sind von allen Seiten bedrängt, aber wir ängstigen uns nicht. Uns ist bange, aber wir verzagen nicht. Wir leiden Verfolgung, aber wir werden nicht verlassen. Wir werden unterdrückt, aber wir kommen nicht um.

2. Korinther 4,8-9

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier

Unter SEINEM Wort wollen wir in Gottesdiensten wie in Gemeindegruppen Geborgenheit und Liebe wie in einer großen Familie leben und anbieten. Wir wollen in unserer Gemeinde für verschiedene Formen christlichen Lebens Verständnis haben. Wir wollen für Fernstehende einladend sein, durch ansprechende Gemeindeangebote. Gott hat uns Gaben gegeben. Wir wollen Mut machen, sie einzubringen zum Nutzen aller. Zwischen unseren Gemeinden Elbingerode, Königshütte, Elend, Benneckenstein und Sorge wollen wir Brücken bauen und den Bogen spannen zu unserer Region und dem Kirchenkreis.

Leitbild unserer Gemeinde

Aktuelle Predigt

Predigt vom 21. Februar 2021 | Johannes 13,21-30
Pfarrer Ernst Wachter

Weitere Audiomitschnitte gibt es hier.


WIR BRAUCHEN EURE STIMMEN

Wir haben uns bei einem Wettbewerb beworben – Gemeinde 2021 – und zwar mit unserem Gottesdienst, wie wir ihn normalerweise feiern. Es geht um einen Publikumspreis – das heißt, ihr seid gefragt, und zwar täglich vom 2. – 23.3. und dann im Finale noch einmal vom 23. – 25.3.

Wettbewerbsinformationen


Darum bitten wir Euch, uns einmal täglich Eure Stimme zu geben, den Link zu teilen über alle Netzwerke in der Gemeinde. Wir möchten gern das Preisgeld von 2.000 € gewinnen. Aber was viel wichtiger ist, dass wir versuchen als Gemeinde in so einem kleinen Ort wieder andere auf uns und DEN, um den es bei uns geht, aufmerksam zu machen durch diesen Preis.

Die Regeln sind folgende:

Qualifikationsphase

Die Abstimmung ist in zwei Phasen gegliedert. Vom 2. März um 10 Uhr bis zum 23. März um 10 Uhr kann jeder kostenlos und ohne Angabe persönlicher Daten täglich darüber abstimmen, welche zwölf Kirchengemeinden ins Finale einziehen. Gemeinden können sich bis zum Ende der Qualifikation weiterhin mit ihrem Projekt bewerben!

Finale

Die 12 Gemeindeprojekte, die am 23.03. um 10 Uhr die meisten Stimmen aufweisen, ziehen ins Finale ein. Dann wird bis einschließlich 25.03.2021 (Mitternacht) per Eingabe einer E-Mail-Adresse abgestimmt, wobei nur noch einmal pro E-Mail-Adresse abgestimmt werden kann. Alle Finalisten starten erneut mit null Stimmen.
Am 26.03. werden alle Finalstimmen manuell geprüft und erst dann gesammelt freigeschaltet.


Sagt es gern weiter und teilt den Link.
In der Hoffnung, dass viele mitmachen. :)


close
Dieser Newsletter wird nicht regelmäßig verschickt und ist vornehmlich als Kommunikationsmedium für wichtige Angelegenheiten der Stadtkirche, wie zum Beispiel für kurzfristige Änderungen oder Bekanntgaben gedacht.
Informationen zum Anmeldeverfahren, Versanddienstleister, statistischer Auswertung und Widerruf findest du in in den Datenschutzbestimmungen