Jugendscheune

Unsere Jugendscheune ist als echtes Gemeinde- und Jugendprojekt entstanden. Bis zum Jahr 2010 stand die alte Pfarrscheune einsturzgefährdet zwischen der Stadtkirche und dem Pfarrhaus und diente lediglich als Abstellplatz. Unterstützt von zahlreichen Spendern, Fördermittelgebern und Firmen entstand in unzähligen ehrenamtlichen Arbeitsstunden innerhalb von zwei Jahren dieses Highlight der Kinder- und Jugendarbeit.
Die Fachwerkkonstruktion wurde vollständig saniert und zum Teil durch Mauern ersetzt, die mehr als 200 Jahre alten Ziegelsteine wurden gesäubert und wieder eingebaut. So entstand ein echter „Hingucker“ im Stadtbild.

Im Inneren beherbergt sie neben viel Platz zum Lagern eine fast 10m hohe Indoorkletterwand und einen Jugendboden, auf dem bis zu 150 Menschen Platz nehmen können. Kicker und Tischtennis, eine bequeme Sofaecke sowie Schaukeln und Hängematten machen den Boden in der warmen Jahreszeit zu einem vielseitig einsetzbaren Ort für Kinder- und Jugendarbeit. Klettertage, Gottesdienste, erlebnispädagogische Aktionen, Fußballübertragungen und Kinoabende und vieles mehr hat dort schon stattgefunden.

Nach dem Gottesdienst gibt es im Sommer des Öfteren das Angebot zum Klettern an der Wand. Kindergärten und Schulen unserer Stadt nutzen das Angebot ebenso wie andere christliche Jugendgruppen der Region.