Unsere Partnergemeinde

Eine ausgesprochen herzliche Freundschaft hat sich in den letzten Jahrzehnten zwischen den Mitgliedern unserer Gemeinde und im niederländischen Oost-Souburg entwickelt.

Begonnen hatte diese Gemeinsamkeit 1986 als verschiedene niederländische Kirchenprovinzen auf die Suche nach Partnergemeinden in der DDR gingen, einfach, weil sie sich für die Welt jenseits des „Eisernen Vorhangs“ interessierten.

Nachdem 1987 die Elbingeröder bereits das zweite mal Gastgeber gewesen waren, drängte es die Niederländer, nun ihrerseits auch einmal Elbingeröder zu empfangen. Zu DDR-Zeiten natürlich ein Ding der Unmöglichkeit. Doch die Souburger ließen nicht locker. Eine regelrechte Briefkampagne setzten sie in Szene: an Erich Honecker, an das Zentralkomitee der SED, an das Volkspolizeikreisamt Wernigerode. Sogar das Außenministerium ihres Landes setzte sich ein. Da Honecker gerade kurz zuvor in den Niederlanden gewesen war, wäre eine Ablehnung aus diplomatischen Gründen nicht so „kleidsam“ gewesen, also gab es nach relativ kurzen zwei Monaten tatsächlich die Reisegenehmigung für elf Elbingeröder – selbstredend bei Paaren immer nur der eine Partner, der andere blieb als Pfand zurück… Seit der Wende wird die Ausnahme zur Regel – in jedem zweiten Jahr besuchen die Elbingeröder die Souburger Gemeinde.

Aus einem „einfachen Austausch“ profitieren besonders die Jugendlichen der beiden Kirchengemeinden von einem internationalen Jugendaustausch, welcher sich in dem ein oder anderen Jahr auch öfter wiederholt. Barrieren und Ängste vor „Fremden und fremder Sprache“ können dadurch abgebaut werden und Freundschaften entstehen.

Link zur Partnergemeinde: http://www.pgos.nl/index.html